Information für die Anleihegläubiger der SolarWorld AG

(WKN A1YCN1 und WKN A1YDDX)

SolarWorld AG – Ordner

Sehr geehrter Gläubiger der SolarWorld AG Anleihen mit den WKN: A1YCN1 und WKN: A1YDDX,

wie in unserer DGAP vom 23.06.2021 angekündigt laden wir Sie ein zu einer Abstimmung ohne Versammlung während des Zeitraums
9. September.2021 bis 13. September 2021
Hintergrund der Einladung ist, dass die Besicherten Gläubiger der SolarWorld AG, zu denen auch die Anleihegläubiger gehören, im Zusammenhang mit dem Verkauf der 50% Beteiligung an der Deutschen Lithium GmbH durch den Insolvenzverwalter Aktien an der Zinnwald Lithium PLC erhalten haben.

Es ist nun zu entscheiden, wie mit diesen Zinnwald-Aktien verfahren werden soll. Sofern die Aktien allen Anleihegläubigern angeboten werden, wäre wahrscheinlich ein Wertpapierprospekt zu erstellen, für den erhebliche Kosten entstehen. Dieses Vorgehen könnte unwirtschaftlich sein. Zudem müssten die Kosten zu Lasten der Anleihegläubiger irgendwie gedeckt werden.

Die gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger schlagen deshalb eine Lösung vor, bei der nur ein Teil der Aktien bestimmten Anleihegläubigern unmittelbar angeboten wird (was prospektfrei möglich wäre), während der Rest zugunsten der übrigen und der das Angebot nicht annehmenden Anleihegläubiger bestmöglich verwertet wird. Der Erlös abzüglich der Verwertungskosten wird in bar ausgezahlt.
Weitere Informationen zu den Beschlussvorschlägen finden Sie in der Aufforderung zur Stimmabgabe sowie in den häufig gestellten Fragen („FAQs“).

Bitte wählen Sie aus, welche Anleihe Sie halten, um zielgerichtete Informationen für Ihre Anleihe zu erhalten:

Die folgenden Dokumente richten sich ausschließlich an die Anleihegläubiger der Anleihe SolarWorld Inhaberschuldverschreibung 14(14-19) Serie 1017, ISIN: DE000A1YCN14 / WKN: A1YCN1 im Gesamtnennbetrag von EUR 174.844.355,15. 

Bitte richten Sie Ihre Stimmabgabe so, dass sie während des Abstimmungszeitraums (also weder zu früh noch zu spät) dort eingeht, per Post, Fax oder E-Mail oder sonst in Textform an die folgende Adresse:

G&P GmbH & Co. KG
Abstimmungsleiter –
“SolarWorld-Anleihe 2014/2019-2: Abstimmung ohne Versammlung”

c/o One Square Advisors GmbH
Theatinerstr. 36, 80333 München

Tel.: +49 (0) 89 159898 0
Fax: +49 (0) 89 159898 22
E-Mail: solarworld@onesquareadvisors.com 

Dem Stimmabgabeformular sind folgende Unterlagen beizufügen:

1. der von Ihrer Depotbank auszustellende Besondere Nachweis Ihrer Anleihegläubigerschaft mit Sperrvermerk für die Dauer des Abstimmungszeitraums.
2. eine Vollmacht
, sofern Sie nicht selbst abstimmen, sondern sich bei der Abstimmung ohne Versammlung von einem Dritten vertreten lassen. Eine Vorlage finden Sie hier. Bitte prüfen Sie sorgfältig, dass Sie die Unterlagen für jeweils Ihre Anleihe nutzen, da Ihre Stimmabgabe andernfalls ungültig sein könnte. Falls Sie beide Anleihen besitzen, bitten wir Sie für die jeweiligen Bestände die entsprechenden Formulare der jeweiligen Anleihe zu nutzen.

Alternativ kann ab sofort eine Vollmacht zur Stimmrechtsausübung (wie unter Ziffer III.6 der Aufforderung zur Stimmabgabe näher beschrieben) an die One Square Advisors GmbH als Stimmrechtsvertreter erteilt werden, die dann gemäß Ihren Weisungen für Sie abstimmt. Auch in diesem Fall muss ein Besonderer Nachweis mit Sperrvermerk innerhalb des Abstimmungszeitraums vorgelegt bzw. übermittelt werden.

Aufforderung zur Abstimmung ohne Versammlung

Wichtige Fragen rund um die Gläubigerversammlung

betreffend die

SolarWorld Inhaberschuldverschreibung 14(14-19) Serie 1017,
ISIN: DE000A1YCN14 / WKN: A1YCN1
(„SolarWorld-Anleihe 2014/2019-2”)

der

SolarWorld Aktiengesellschaft i.L., Bonn
(„Emittentin“ oder „Gesellschaft“)

Hinweise zum Datenschutz

Einleitung

Seit dem 25. Mai 2018 gilt europaweit die Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung bzw. DSGVO). Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören typischerweise der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Zudem sind aber auch rein technische Daten, die einer Person zugeordnet werden können, als personenbezogene Daten anzusehen.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite www.solarworld.de (im Folgenden „Webseite“) und der Abwicklung der Abstimmung der Anleihegläubiger der SolarWorld-Anleihen mit den WKN: A1YCN1 und WKN: A1YDDX durch die Gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger der beiden vorgenannten Anleihen, Alexander Elsmann und G&P GmbH & Co. KG (im Folgenden „Gemeinsame Vertreter“, „wir“ oder „uns“) auf. Die Gemeinsamen Vertreter sind gemeinsam Verantwortliche für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Webseite und jeweils einzeln verantwortlich für die Verarbeitungsprozesse der Ziffer 2. Buchstaben a.-d., jeweils in Bezug auf die Ihnen zugeordneten vorgenannten Anleihen.

Im Rahmen der Abwicklung der Abstimmung ohne Versammlung werden folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet: Namen und Kontaktdaten, Anzahl der von Ihnen gehaltenen Schuldverschreibungen, Informationen zu Ihrem depotführenden Institut; ggf. Daten zu einem von Ihnen benannten Vertreter, Ihr Abstimmungsverhalten und ggf. von Ihnen gestellte Anträge. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich, um die gesetzliche Pflichten (z.B. aus dem Schuldverschreibungsgesetz) zu erfüllen. Wir speichern Ihre Daten, solange dies durch gesetzliche Vorschriften (aus dem Steuerrecht und Schuldverschreibungsgesetz) vorgegeben ist. Ihre oben genannten Daten werden ggf. an weitere Dienstleister, z.B. Rechtsanwälte weitergeleitet, welche bei der Organisation der anstehenden Stimmabgabe unterstützen.

Kontaktdaten der Verantwortlichen:

Rechtsanwaltskanzlei ELSMANN
Alexander Elsmann
als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN: A1YDDX
Grafenberger Allee 120
D-40237 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 / 9149 145
Fax: +49 (0)211 / 9149 299
E-Mail: ra-elsmann@email.de

G&P GmbH & Co. KG
als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN A1YCN1
Theatinerstr. 36
D-80333 München
Kontakt über
One Square Advisory Services S.á.r.l.,
(eine Schwestergesellschaft der G&P GmbH & Co. KG)
E-Mail: solarworld@onesquareadvisors.com
Telefon: +49 (0)89 159898-0

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von zu umfangreich verarbeiteten Daten zu verlangen und das Recht auf Löschung von unrechtmäßig verarbeiteten bzw. zu lange gespeicherten personenbezogenen Daten (soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und keine sonstigen Gründe nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen). Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Übertragung sämtlicher, von Ihnen an uns übergebene Daten in einem gängigen Dateiformat (Recht auf Datenportabilität), soweit Sie die Daten im Rahmen einer Einwilligungserklärung oder zur Erfüllung eines Vertrages an uns übergeben haben.

Widerspruch gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten, Art. 21 DSGVO

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Soweit Sie gegen einzelne Verfahren auch ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben, weisen wir im Rahmen der Beschreibung der einzelnen Verfahren darauf hin.

Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an solarworld@onesquareadvisors.com. Sie können Ihre Rechte aber gegenüber jedem Verantwortlichen geltend machen.

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde. Eine Liste der deutschen und europäischen Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Empfänger von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von den Gemeinsamen Vertretern an zur Vertraulichkeit verpflichtete Dritte weitergegeben, die die Gemeinsamen Vertreter bei der Abwicklung der Abstimmung ohne Versammlung unterstützen, insbesondere an die One Square Advisors GmbH, beratende Rechtsanwälte und den die Abstimmung beurkundenden Notar. Im Übrigen geben wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht weiter, es sei denn wir erwähnen dies in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich.

Allerdings wird die Webseite www.solarworld.de wird von webgo GmbH, Heidenkampsweg 81, 20097 Hamburg gehostet. Auf der Website werden jedoch – mit Ausnahme von technisch zum Besuch der Website und zum Download von Dokumenten zwingend erforderlichen Server Logfiles (siehe dazu unten) und der etwaigen Veröffentlichung von möglichen Ergänzungs- und Gegenanträgen von Anleihegläubigern – keine personenbezogenen Daten generiert und keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Die Abstimmung erfolgt nicht über die Website.

Die Übertragung der personenbezogenen Daten an den oben genannten Dienstleister erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem „berechtigten Interesses“, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen an der Unterlassung der Datenverarbeitung überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in dem Rückgriff auf spezialisierte Dienstleister, die eine entsprechende Abstimmung bzw. das Hosting der Website effizienter realisieren können als wir. Sie können dieser Datenverarbeitung dennoch jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen eine Übertragung der personenbezogenen Daten an einen Dienstleister sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an solarworld@onesquareadvisors.com. Wenn Sie der dazu zwingend erforderlichen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen der Abstimmung widersprechen, können Sie allerdings nicht mehr an der Abstimmung teilnehmen.

Der jeweilige Gemeinsame Vertreter als Abstimmungsleiter (“Abstimmungsleiter”) erhält sämtliche Erklärungen und Mitteilungen der Anleihegläubiger sowie (ggf.) der Vertreter der Anleihegläubiger ganz klassisch per Post, Fax oder E-Mail oder sonst in Textform übersandt. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Abstimmungsleiter erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung von gesetzlichen Pflichten. Gemäß § 18 Abs. 2 SchVG wird der Abstimmungsprozess durch den Abstimmungsleiter geleitet, dies erfordert die Verarbeitung der ihm ggü. abgegebenen Erklärungen und Mitteilungen.

Weitergabe an Empfänger außerhalb des EWR

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Empfänger weiter, die ihren Sitz außerhalb des EWR haben.

a. Server-Logfiles

Wir erheben bei jedem Zugriff auf die Webseite automatisch eine Reihe von technischen Daten (Server-Logfiles), bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.
Diese sind:
• IP-Adresse des Nutzers
• Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• übertragene Datenmenge
• Meldung über erfolgreichen Abruf
• Browser-Typ und Version
• Betriebssystem des Nutzers
• verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
Server-Logfiles erheben wir zu dem Zweck, die Webseite administrieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an solarworld@onesquareadvisors.com.

Was sind IP-Adressen?

IP-Adressen werden jedem Gerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zugewiesen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, etwa, wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse eines Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläufigsten Form (IPv4) besteht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP-Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird (sogenannte „dynamische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzulässiger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unserer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.
Die Webseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse verfügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ersten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Deinem Betriebssystem nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Wir speichern daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfehlen wir Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Extensions“-Funktion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

Dauer der Datenspeicherung

Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch gelöscht, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Wir behalten uns vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) naheliegen.

b. Beschreibung des Abstimmungsverfahrens

Der Hauptzweck der Datenverarbeitung liegt in der Durchführung einer Gläubigerabstimmung ohne Versammlung nach dem SchVG. Die Gläubiger stimmen entweder selbst oder durch einen Bevollmächtigten schriftlich (Textform nach § 126b BGB) ab. Zum Nachweis der Anleihegläubigereigenschaft ist eine Bescheinigung der Depotbank des betreffenden Anleihegläubigers vorzulegen.

Dabei werden die folgenden personenbezogenen Daten der Anleihegläubiger verarbeitet:

• Persönliche Daten (z.B. Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, ggf. Wertpapierdepotnummer)
• Informationen zu von Ihnen gehaltenen Schuldverschreibungen;
• Informationen zu Ihrem depotführenden Institut;
• ggf. Name und Anschrift zu einem von Ihnen benannten Vertreter.

Die Zweckbestimmung der Datenverarbeitung ist die ordnungsgemäße Durchführung einer Anleihegläubigerabstimmung ohne Versammlung unter Wahrung der Rechte der Anleihegläubiger und unserer Pflichten zur Dokumentation nach dem Schuldnerverschreibungsgesetz (SchVG).

Übersicht über die Verfahren

Im Rahmen der Abstimmung ohne Versammlung werden für folgende Verfahren personenbezogene Daten verarbeitet:

1. Nachweis der Stimmberechtigung
2. Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses
3. Veröffentlichung von etwaigen Ergänzungs- und Gegenanträgen von Anleihegläubigern
4. Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses

Für die dargestellten Verfahren ist Alexander Elsmann der datenschutzrechtlich Verantwortliche als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN: A1YDDX und die G&P GmbH & Co. KG ist die datenschutzrechtlich Verantwortliche als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN: A1YCN1.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen des oben beschriebenen Verfahrens auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung von gesetzlichen Pflichten. Gemäß § 11 Abs. 1 der Anleihebedingungen können die Gläubiger durch einfachen Mehrheitsbeschluss über alle gesetzlich, insbesondere durch das SchVG zugelassenen Beschlussgegenstände Beschluss fassen. Beschlüsse der Anleihegläubiger können gemäß der § 18 SchVG und Anlage P Abschnitt B der Anleihebedingungen auch in einer Abstimmung ohne Versammlung gefasst werden.

Dauer der Datenspeicherung

Personenbezogene Daten werden gelöscht oder anonymisiert, wenn sie zu dem obengenannten Zweck nicht mehr erforderlich sind und uns keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. nach dem SchVG oder anderen Rechtsvorschriften) trifft.

c. Nachweis der Stimmberechtigung

Ihre Teilnahme an der Abstimmung ohne Versammlung setzt einen Nachweis der Stimmberechtigung voraus. Dieser Nachweis wird durch einen besonderen Nachweis des depotführenden Institutes mit Sperrvermerk geführt. Sowohl der besondere Nachweis als auch der Sperrvermerk enthalten personenbezogene Daten wie z.B. Namen und Anschrift und Angaben zu der Anzahl der gehaltenen Schuldverschreibungen sowie Namen und Anschrift des depotführenden Instituts. Wenn Sie nicht persönlich an der Stimmabgabe teilnehmen, können Sie einen Dritten dazu bevollmächtigen. Auch für den Fall der Vertretung des Anleihegläubigers müssen die Stimmberechtigung des Anleihegläubigers und die Vertretungsbefugnis sowie die Identität des Vertreters für die Stimmabgabe geprüft werden und die entsprechenden Daten verarbeitet werden.

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen des Nachweises der Stimmberechtigung werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm § 10 SchVG verarbeitet.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen des Nachweises der Stimmberechtigung gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist. Vollmachten müssen wir gem. §§ 18 Abs. 1, 14 Abs. 2 SchVG für mindestens drei Jahre aufbewahren.

d. Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses

Der Abstimmungsleiter ist dazu verpflichtet, ein Verzeichnis der abstimmenden Anleihegläubiger zu erstellen. In diesem Teilnehmerverzeichnis werden stimmabgebende, aber auch die durch Bevollmächtigte vertretenen Gläubiger unter Angabe des Namens, Sitzes oder Wohnorts sowie der Zahl der jeweils vertretenen Stimmrechte erfasst. Im Nachgang der Abstimmung ist dieses Teilnehmerverzeichnis den Gläubigern zugänglich zu machen. Der Abstimmungsleiter wird zu diesem Zwecke das Teilnehmerverzeichnis während der Abstimmung ohne Versammlung erstellen und den Anleihegläubigern im Nachhinein auf Anfrage unter Nachweis der Anleihegläubigerschaft zugänglich machen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm §§ 18 Abs. 1, 15 Abs. 2 S. 3 SchVG, danach ist das Teilnehmerverzeichnis zu erstellen und den Anleihegläubigern zugänglich zu machen.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist.

e. Ergänzungs- und Gegenanträge von Anleihegläubigern

Ein Gegenantrag oder ein Ergänzungsantrag im Rahmen der Abstimmung ohne Versammlung setzt voraus, dass Sie oder ein von Ihnen Bevollmächtigter dem Abstimmungsleiter einen entsprechenden Antrag zusammen mit einem Nachweis über ihre Stellung als Anleihegläubiger bzw. die Bevollmächtigung übersenden. Die entsprechenden Anträge werden unter Nennung Ihres Namens auf der Website veröffentlicht, im Rahmen der Abwicklung der Abstimmung verarbeitet und in das Abstimmungsprotokoll aufgenommen

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen von Ergänzungs- und Gegenanträge von Anleihegläubigern werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm § 13 SchVG verarbeitet.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen von Ergänzungs- und Gegenanträge gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist.

f. Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses

Jeder Beschluss der Gläubiger ohne Versammlung bedarf zu seiner Gültigkeit der Beurkundung durch eine über die Abstimmung aufgenommene Niederschrift, die durch einen Notar aufzunehmen ist. Im Protokoll werden nur diejenigen Anleihegläubiger namentlich erwähnt, die einen Antrag gestellt oder Widerspruch gegen Beschlüsse erklärt haben. Das Teilnehmerverzeichnis ist keine Anlage zum Protokoll. Jeder Gläubiger, der an der Abstimmung ohne Versammlung teilgenommen hat oder durch Bevollmächtigte vertreten war, kann binnen eines Jahres nach dem Tag der Versammlung eine Abschrift der Niederschrift und der Anlagen verlangen.

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen der Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm §§ 18 Abs. 1, 16 Abs. 3 SchVG verarbeitet.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen der Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist. Das Protokoll als solches bleibt dauerhaft in Papierform erhalten.

Die folgenden Dokumente richten sich ausschließlich an die Anleihegläubiger der Anleihe SolarWorld Inhaberschuldverschreibung 14(14-19) Serie 1116, ISIN: DE000A1YDDX6 / WKN: A1YDDX im Gesamtnennbetrag von EUR 61.244.814,54.

Bitte richten Sie Ihre Stimmabgabe so, dass sie während des Abstimmungszeitraums (also weder zu früh noch zu spät) dort eingeht, per Post, Fax oder E-Mail oder sonst in Textform an die folgende Adresse:

Rechtsanwalt Alexander Elsmann
Abstimmungsleiter –
“SolarWorld-Anleihe 2014/2019-1: Abstimmung ohne Versammlung”

c/o One Square Advisors GmbH
Theatinerstr. 36, 80333 München

Tel.: +49 (0) 89 159898 0
Fax: +49 (0) 89 159898 22
E-Mail: solarworld@onesquareadvisors.com

Dem Stimmabgabeformular sind folgende Unterlagen beizufügen:

1. der von Ihrer Depotbank auszustellende Besondere Nachweis Ihrer Anleihegläubigerschaft mit Sperrvermerk für die Dauer des Abstimmungszeitraums.
2. eine Vollmacht
, sofern Sie nicht selbst abstimmen, sondern sich bei der Abstimmung ohne Versammlung von einem Dritten vertreten lassen. Eine Vorlage finden Sie hier. Bitte prüfen Sie sorgfältig, dass Sie die Unterlagen für jeweils Ihre Anleihe nutzen, da Ihre Stimmabgabe andernfalls ungültig sein könnte. Falls Sie beide Anleihen besitzen, bitten wir Sie für die jeweiligen Bestände die entsprechenden Formulare der jeweiligen Anleihe zu nutzen.

Alternativ kann ab sofort eine Vollmacht zur Stimmrechtsausübung (wie unter Ziffer III.6 der Aufforderung zur Stimmabgabe näher beschrieben) an die One Square Advisors GmbH als Stimmrechtsvertreter erteilt werden, die dann gemäß Ihren Weisungen für Sie abstimmt. Auch in diesem Fall muss ein Besonderer Nachweis mit Sperrvermerk innerhalb des Abstimmungszeitraums vorgelegt bzw. übermittelt werden.

Aufforderung zur Abstimmung ohne Versammlung

Wichtige Fragen rund um die Gläubigerversammlung

betreffend die

SolarWorld Inhaberschuldverschreibung 14(14-19) Serie 1116,
ISIN: DE000A1YDDX6 / WKN: A1YDDX
(„SolarWorld-Anleihe 2014/2019-1”)

der

SolarWorld Aktiengesellschaft i.L., Bonn
(„Emittentin“ oder „Gesellschaft“)

Hinweise zum Datenschutz

Einleitung

Seit dem 25. Mai 2018 gilt europaweit die Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung bzw. DSGVO). Personenbezogene Daten sind Informationen, mit deren Hilfe eine Person bestimmbar ist, also Angaben, die zurück zu einer Person verfolgt werden können. Dazu gehören typischerweise der Name, die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer. Zudem sind aber auch rein technische Daten, die einer Person zugeordnet werden können, als personenbezogene Daten anzusehen.

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und die Zwecke der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite www.solarworld.de (im Folgenden „Webseite“) und der Abwicklung der Abstimmung der Anleihegläubiger der SolarWorld-Anleihen mit den WKN: A1YCN1 und WKN: A1YDDX durch die Gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger der beiden vorgenannten Anleihen, Alexander Elsmann und G&P GmbH & Co. KG (im Folgenden „Gemeinsame Vertreter“, „wir“ oder „uns“) auf. Die Gemeinsamen Vertreter sind gemeinsam Verantwortliche für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Nutzung der Webseite und jeweils einzeln verantwortlich für die Verarbeitungsprozesse der Ziffer 2. Buchstaben a.-d., jeweils in Bezug auf die Ihnen zugeordneten vorgenannten Anleihen.

Im Rahmen der Abwicklung der Abstimmung ohne Versammlung werden folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet: Namen und Kontaktdaten, Anzahl der von Ihnen gehaltenen Schuldverschreibungen, Informationen zu Ihrem depotführenden Institut; ggf. Daten zu einem von Ihnen benannten Vertreter, Ihr Abstimmungsverhalten und ggf. von Ihnen gestellte Anträge. Wir verarbeiten diese Daten ausschließlich, um die gesetzliche Pflichten (z.B. aus dem Schuldverschreibungsgesetz) zu erfüllen. Wir speichern Ihre Daten, solange dies durch gesetzliche Vorschriften (aus dem Steuerrecht und Schuldverschreibungsgesetz) vorgegeben ist. Ihre oben genannten Daten werden ggf. an weitere Dienstleister, z.B. Rechtsanwälte weitergeleitet, welche bei der Organisation der anstehenden Stimmabgabe unterstützen.

Kontaktdaten der Verantwortlichen:

Rechtsanwaltskanzlei ELSMANN
Alexander Elsmann
als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN: A1YDDX
Grafenberger Allee 120
D-40237 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211 / 9149 145
Fax: +49 (0)211 / 9149 299
E-Mail: ra-elsmann@email.de

G&P GmbH & Co. KG
als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN A1YCN1
Theatinerstr. 36
D-80333 München
Kontakt über
One Square Advisory Services S.á.r.l.,
(eine Schwestergesellschaft der G&P GmbH & Co. KG)
E-Mail: solarworld@onesquareadvisors.com
Telefon: +49 (0)89 159898-0

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, über die personenbezogenen Daten, die über Sie gespeichert wurden, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten. Zusätzlich haben Sie das Recht, auf Berichtigung unrichtiger Daten, das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung von zu umfangreich verarbeiteten Daten zu verlangen und das Recht auf Löschung von unrechtmäßig verarbeiteten bzw. zu lange gespeicherten personenbezogenen Daten (soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht und keine sonstigen Gründe nach Art. 17 Abs. 3 DSGVO entgegenstehen). Darüber hinaus haben Sie das Recht auf Übertragung sämtlicher, von Ihnen an uns übergebene Daten in einem gängigen Dateiformat (Recht auf Datenportabilität), soweit Sie die Daten im Rahmen einer Einwilligungserklärung oder zur Erfüllung eines Vertrages an uns übergeben haben.

Widerspruch gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten, Art. 21 DSGVO

Im Fall einer Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrnehmung von im öffentlichen Interesse liegenden Aufgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO) oder zur Wahrnehmung berechtigter Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), haben Sie jederzeit das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

Soweit Sie gegen einzelne Verfahren auch ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung haben, weisen wir im Rahmen der Beschreibung der einzelnen Verfahren darauf hin.

Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an solarworld@onesquareadvisors.com. Sie können Ihre Rechte aber gegenüber jedem Verantwortlichen geltend machen.

Darüber hinaus haben Sie auch das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde. Eine Liste der deutschen und europäischen Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Empfänger von Daten

Ihre personenbezogenen Daten werden von den Gemeinsamen Vertretern an zur Vertraulichkeit verpflichtete Dritte weitergegeben, die die Gemeinsamen Vertreter bei der Abwicklung der Abstimmung ohne Versammlung unterstützen, insbesondere an die One Square Advisors GmbH, beratende Rechtsanwälte und den die Abstimmung beurkundenden Notar. Im Übrigen geben wir Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nicht weiter, es sei denn wir erwähnen dies in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich.

Allerdings wird die Webseite www.solarworld.de wird von webgo GmbH, Heidenkampsweg 81, 20097 Hamburg gehostet. Auf der Website werden jedoch – mit Ausnahme von technisch zum Besuch der Website und zum Download von Dokumenten zwingend erforderlichen Server Logfiles (siehe dazu unten) und der etwaigen Veröffentlichung von möglichen Ergänzungs- und Gegenanträgen von Anleihegläubigern – keine personenbezogenen Daten generiert und keine personenbezogenen Daten verarbeitet. Die Abstimmung erfolgt nicht über die Website.

Die Übertragung der personenbezogenen Daten an den oben genannten Dienstleister erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in unserem „berechtigten Interesses“, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen an der Unterlassung der Datenverarbeitung überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in dem Rückgriff auf spezialisierte Dienstleister, die eine entsprechende Abstimmung bzw. das Hosting der Website effizienter realisieren können als wir. Sie können dieser Datenverarbeitung dennoch jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen eine Übertragung der personenbezogenen Daten an einen Dienstleister sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an solarworld@onesquareadvisors.com. Wenn Sie der dazu zwingend erforderlichen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten im Rahmen der Abstimmung widersprechen, können Sie allerdings nicht mehr an der Abstimmung teilnehmen.

Der jeweilige Gemeinsame Vertreter als Abstimmungsleiter (“Abstimmungsleiter”) erhält sämtliche Erklärungen und Mitteilungen der Anleihegläubiger sowie (ggf.) der Vertreter der Anleihegläubiger ganz klassisch per Post, Fax oder E-Mail oder sonst in Textform übersandt. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Abstimmungsleiter erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung von gesetzlichen Pflichten. Gemäß § 18 Abs. 2 SchVG wird der Abstimmungsprozess durch den Abstimmungsleiter geleitet, dies erfordert die Verarbeitung der ihm ggü. abgegebenen Erklärungen und Mitteilungen.

Weitergabe an Empfänger außerhalb des EWR

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten nicht an Empfänger weiter, die ihren Sitz außerhalb des EWR haben.

a. Server-Logfiles

Wir erheben bei jedem Zugriff auf die Webseite automatisch eine Reihe von technischen Daten (Server-Logfiles), bei denen es sich um personenbezogene Daten handelt.
Diese sind:
• IP-Adresse des Nutzers
• Name der abgerufenen Webseite bzw. Datei
• Datum und Uhrzeit des Zugriffs
• übertragene Datenmenge
• Meldung über erfolgreichen Abruf
• Browser-Typ und Version
• Betriebssystem des Nutzers
• verwendetes Endgerät des Nutzers, inklusive MAC-Adresse
• Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite)
Server-Logfiles erheben wir zu dem Zweck, die Webseite administrieren und unautorisierte Zugriffe erkennen und abwehren zu können.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten in Logfiles werden auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen des „berechtigten Interesses“ des Verantwortlichen, soweit nicht Ihre Grundrechte, Grundfreiheiten oder Interessen überwiegen. Unser berechtigtes Interesse besteht in der leichteren Administration und der Möglichkeit, Hacking zu erkennen und zu verfolgen. Sie können dieser Datenverarbeitung jederzeit widersprechen, wenn Gründe vorliegen, die in Ihrer besonderen Situation bestehen und die gegen die Datenverarbeitung sprechen. Hierzu genügt eine E-Mail an solarworld@onesquareadvisors.com.

Was sind IP-Adressen?

IP-Adressen werden jedem Gerät (z.B. Smartphone, Tablet, PC), das mit dem Internet verbunden ist, zugewiesen. Welche IP-Adresse dies ist, hängt davon ab, über welchen Internetzugang Ihr Endgerät aktuell mit dem Internet verbunden ist. Es kann sich dabei um die IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Internetprovider zugeteilt hat, etwa, wenn Sie zu Hause über Ihr W-LAN mit dem Internet verbunden sind. Es kann sich aber auch um eine IP-Adresse handeln, die Ihnen Ihr Mobilfunkprovider zugeteilt hat oder um die IP-Adresse eines Anbieters eines öffentlichen oder privaten W-LANs oder anderen Internetzugangs. In ihrer derzeit geläufigsten Form (IPv4) besteht die IP-Adresse aus vier Zifferblöcken. Zumeist werden Sie als privater Nutzer keine gleichbleibende IP-Adresse benutzen, da Ihnen diese von Ihrem Provider nur vorübergehend zugewiesen wird (sogenannte „dynamische IP-Adresse“). Bei einer dauerhaft zugeordneten IP-Adresse (sogenannte „statische IP-Adresse“) ist eine eindeutige Zuordnung der Nutzerdaten im Prinzip einfacher möglich. Außer zum Zwecke der Verfolgung unzulässiger Zugriffe auf unser Internetangebot verwenden wir diese Daten grundsätzlich nicht personenbezogen, sondern werten lediglich auf anonymisierter Basis aus, welche unserer Webseiten favorisiert werden, wie viele Zugriffe täglich erfolgen und ähnliches.
Die Webseite unterstützt bereits die neuen IPv6-Adressen. Wenn Sie bereits über eine IPv6-Adresse verfügen, sollten Sie zudem noch Folgendes wissen: Die IPv6 Adresse besteht aus acht Viererblöcken. Die ersten vier Blöcke werden, ebenso wie bei der gesamten IPv4-Adresse, typischerweise bei privaten Anwendern dynamisch vergeben. Die letzten vier Blöcke einer IPv6-Adresse (sog. „Interface-Identifier“) werden allerdings durch das Endgerät bestimmt, welches Sie zum browsen auf der Webseite verwenden. Soweit dies in Deinem Betriebssystem nicht anders eingestellt ist, wird hierzu die sog. MAC-Adresse verwendet. Bei der MAC-Adresse handelt es sich um eine Art Seriennummer, die für jedes IP-fähige Gerät weltweit einmalig vergeben wird. Wir speichern daher die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse nicht. Generell empfehlen wir Ihnen, an Ihrem Endgerät die sogenannte „Privacy Extensions“ zu aktivieren, um die letzten vier Blöcke Ihrer IPv6-Adresse besser zu anonymisieren. Die meisten gängigen Betriebssysteme verfügen über eine „Privacy Extensions“-Funktion, die allerdings in manchen Fällen werksmäßig nicht voreingestellt ist.

Dauer der Datenspeicherung

Die Server-Logfiles mit den oben genannten Daten werden automatisch gelöscht, wenn sie nicht mehr benötigt werden. Wir behalten uns vor, die Server-Logfiles länger zu speichern, wenn Tatsachen vorliegen, welche die Annahme eines unzulässigen Zugriffs (wie etwa der Versuch eines Hackings oder einer sogenannten DDOS-Attacke) naheliegen.

b. Beschreibung des Abstimmungsverfahrens

Der Hauptzweck der Datenverarbeitung liegt in der Durchführung einer Gläubigerabstimmung ohne Versammlung nach dem SchVG. Die Gläubiger stimmen entweder selbst oder durch einen Bevollmächtigten schriftlich (Textform nach § 126b BGB) ab. Zum Nachweis der Anleihegläubigereigenschaft ist eine Bescheinigung der Depotbank des betreffenden Anleihegläubigers vorzulegen.

Dabei werden die folgenden personenbezogenen Daten der Anleihegläubiger verarbeitet:

• Persönliche Daten (z.B. Vor- und Nachname, ggf. Titel, Adresse, ggf. Wertpapierdepotnummer)
• Informationen zu von Ihnen gehaltenen Schuldverschreibungen;
• Informationen zu Ihrem depotführenden Institut;
• ggf. Name und Anschrift zu einem von Ihnen benannten Vertreter.

Die Zweckbestimmung der Datenverarbeitung ist die ordnungsgemäße Durchführung einer Anleihegläubigerabstimmung ohne Versammlung unter Wahrung der Rechte der Anleihegläubiger und unserer Pflichten zur Dokumentation nach dem Schuldnerverschreibungsgesetz (SchVG).

Übersicht über die Verfahren

Im Rahmen der Abstimmung ohne Versammlung werden für folgende Verfahren personenbezogene Daten verarbeitet:

1. Nachweis der Stimmberechtigung
2. Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses
3. Veröffentlichung von etwaigen Ergänzungs- und Gegenanträgen von Anleihegläubigern
4. Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses

Für die dargestellten Verfahren ist Alexander Elsmann der datenschutzrechtlich Verantwortliche als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN: A1YDDX und die G&P GmbH & Co. KG ist die datenschutzrechtlich Verantwortliche als Gemeinsamer Vertreter der Anleihegläubiger der Anleihe mit der WKN: A1YCN1.

Rechtsgrundlage

Die personenbezogenen Daten werden im Rahmen des oben beschriebenen Verfahrens auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO verarbeitet. Dieser Erlaubnistatbestand gestattet die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen der Erfüllung von gesetzlichen Pflichten. Gemäß § 11 Abs. 1 der Anleihebedingungen können die Gläubiger durch einfachen Mehrheitsbeschluss über alle gesetzlich, insbesondere durch das SchVG zugelassenen Beschlussgegenstände Beschluss fassen. Beschlüsse der Anleihegläubiger können gemäß der § 18 SchVG und Anlage P Abschnitt B der Anleihebedingungen auch in einer Abstimmung ohne Versammlung gefasst werden.

Dauer der Datenspeicherung

Personenbezogene Daten werden gelöscht oder anonymisiert, wenn sie zu dem obengenannten Zweck nicht mehr erforderlich sind und uns keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten (z.B. nach dem SchVG oder anderen Rechtsvorschriften) trifft.

c. Nachweis der Stimmberechtigung

Ihre Teilnahme an der Abstimmung ohne Versammlung setzt einen Nachweis der Stimmberechtigung voraus. Dieser Nachweis wird durch einen besonderen Nachweis des depotführenden Institutes mit Sperrvermerk geführt. Sowohl der besondere Nachweis als auch der Sperrvermerk enthalten personenbezogene Daten wie z.B. Namen und Anschrift und Angaben zu der Anzahl der gehaltenen Schuldverschreibungen sowie Namen und Anschrift des depotführenden Instituts. Wenn Sie nicht persönlich an der Stimmabgabe teilnehmen, können Sie einen Dritten dazu bevollmächtigen. Auch für den Fall der Vertretung des Anleihegläubigers müssen die Stimmberechtigung des Anleihegläubigers und die Vertretungsbefugnis sowie die Identität des Vertreters für die Stimmabgabe geprüft werden und die entsprechenden Daten verarbeitet werden.

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen des Nachweises der Stimmberechtigung werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm § 10 SchVG verarbeitet.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen des Nachweises der Stimmberechtigung gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist. Vollmachten müssen wir gem. §§ 18 Abs. 1, 14 Abs. 2 SchVG für mindestens drei Jahre aufbewahren.

d. Erstellung eines Teilnehmerverzeichnisses

Der Abstimmungsleiter ist dazu verpflichtet, ein Verzeichnis der abstimmenden Anleihegläubiger zu erstellen. In diesem Teilnehmerverzeichnis werden stimmabgebende, aber auch die durch Bevollmächtigte vertretenen Gläubiger unter Angabe des Namens, Sitzes oder Wohnorts sowie der Zahl der jeweils vertretenen Stimmrechte erfasst. Im Nachgang der Abstimmung ist dieses Teilnehmerverzeichnis den Gläubigern zugänglich zu machen. Der Abstimmungsleiter wird zu diesem Zwecke das Teilnehmerverzeichnis während der Abstimmung ohne Versammlung erstellen und den Anleihegläubigern im Nachhinein auf Anfrage unter Nachweis der Anleihegläubigerschaft zugänglich machen.

Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm §§ 18 Abs. 1, 15 Abs. 2 S. 3 SchVG, danach ist das Teilnehmerverzeichnis zu erstellen und den Anleihegläubigern zugänglich zu machen.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen der Kontaktaufnahme gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist.

e. Ergänzungs- und Gegenanträge von Anleihegläubigern

Ein Gegenantrag oder ein Ergänzungsantrag im Rahmen der Abstimmung ohne Versammlung setzt voraus, dass Sie oder ein von Ihnen Bevollmächtigter dem Abstimmungsleiter einen entsprechenden Antrag zusammen mit einem Nachweis über ihre Stellung als Anleihegläubiger bzw. die Bevollmächtigung übersenden. Die entsprechenden Anträge werden unter Nennung Ihres Namens auf der Website veröffentlicht, im Rahmen der Abwicklung der Abstimmung verarbeitet und in das Abstimmungsprotokoll aufgenommen

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen von Ergänzungs- und Gegenanträge von Anleihegläubigern werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm § 13 SchVG verarbeitet.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen von Ergänzungs- und Gegenanträge gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist.

f. Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses

Jeder Beschluss der Gläubiger ohne Versammlung bedarf zu seiner Gültigkeit der Beurkundung durch eine über die Abstimmung aufgenommene Niederschrift, die durch einen Notar aufzunehmen ist. Im Protokoll werden nur diejenigen Anleihegläubiger namentlich erwähnt, die einen Antrag gestellt oder Widerspruch gegen Beschlüsse erklärt haben. Das Teilnehmerverzeichnis ist keine Anlage zum Protokoll. Jeder Gläubiger, der an der Abstimmung ohne Versammlung teilgenommen hat oder durch Bevollmächtigte vertreten war, kann binnen eines Jahres nach dem Tag der Versammlung eine Abschrift der Niederschrift und der Anlagen verlangen.

Rechtsgrundlage

Die Angaben im Rahmen der Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO iVm §§ 18 Abs. 1, 16 Abs. 3 SchVG verarbeitet.

Dauer der Datenspeicherung

Die im Rahmen der Feststellung und Protokollierung des Abstimmungsergebnisses gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nach den gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist. Das Protokoll als solches bleibt dauerhaft in Papierform erhalten.

BEKANNTMACHUNG DER BESCHLÜSSE
WKN: A1YCN1

BEKANNTMACHUNG DER BESCHLÜSSE
WKN: A1YDDX

Die Durchführung der Verwertung der Zinnwald-Aktien gemäß den gefassten Beschlüssen, insbesondere die Aufforderung an die Anleihegläubiger, ihr ggf. bestehendes Wahlrecht zum Erwerb von Zinnwald-Aktien auszuüben, erfolgt durch den gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger der SolarWorld-Anleihen mit der WKN A1YCN1 und den gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger der SolarWorld-Anleihen mit der WKN A1YDDX jeweils gesondert:

 

INFORMATIONEN ZUR VERWERTUNG DER ZINNWALD-AKTIEN
WKN: A1YCN1

Link   www.onesquareadvisors.com/solarworld

 

INFORMATIONEN ZUR VERWERTUNG DER ZINNWALD-AKTIEN
WKN: A1YDDX

Link   www.rechtsanwalt-elsmann.de/solarworld/

 

Bitte beachten Sie die Frist zur Ausübung Ihres ggf. bestehendes Wahlrechts zum Erwerb von Zinnwald-Aktien vom 21. Oktober 2021, 0:00 Uhr (MEZ) bis 22. November 2021, 18:00 Uhr (MEZ)!